www.wfg-krefeld.de | info@wfg-krefeld.de | 0049 (0) 2151 82074-0

WFG-Newsletter 10|19

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Krefelder Unternehmerinnen und Unternehmer,

im Zeichen freundschaftlicher Kontakte und des konstruktiven Austauschs, vor allem im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung, stand jetzt der Besuch einer hochrangigen Delegation von Wirtschaftsvertretern aus dem Bezirk Fengxian in Shanghai. Über diese und weitere Neuigkeiten vom Wirtschaftsstandort Krefeld berichten wir in der aktuellen Ausgabe unseres monatlichen Newsletters.

Gerne möchten wir Sie auch auf spannende Veranstaltungen hinweisen. Im Herbst warten auf Sie unter anderem internationale Themen, ein "Gesundes Unternehmerfrühstück", die 2. Bustour von Krefeld kann was! und Krefelds Hackathon. Und während der bundesweiten Gründerwoche im November finden auch in Krefeld zahlreiche Angebote für Existenzgründer statt.

Viel Spaß beim Lesen!

Ihre Wirtschaftsförderung Krefeld

Sie möchten uns Neuigkeiten aus Ihrem Unternehmen zukommen lassen?
Dann schicken Sie eine E-Mail mit Ihren Informationen an:
newsletter@wfg-krefeld.de.

1. | Neue Ausgabe des Wirtschaftsmagazins kreation erschienen!

Das Leben ist Veränderung – dieses Motto gilt für die vorliegende Ausgabe unserer kreation in besonderer Weise, geht es doch gleich in mehrfacher Hinsicht um neue Chancen und Perspektiven am Standort Krefeld. Kaum eine berufliche Veränderung ist so groß wie der Sprung in die Selbstständigkeit zur Umsetzung einer Gründungsidee. Seit einiger Zeit weht in dieser Hinsicht ein neuer frischer Wind durch Krefeld. Grund genug, in der kreation 40 diesen neuen Unternehmergeist genauer in den Fokus zu nehmen. Das Wirtschaftsmagazin liegt im Stadtgebiet an verschiedenen Stellen aus und ist online auf der Website der Wirtschaftsförderung einsehbar. Viel Spaß beim Lesen!

2. | Shanghaier Handelskammer besucht Krefeld

Im Zeichen freundschaftlicher Kontakte und des konstruktiven Austauschs, vor allem im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung, stand jetzt der Besuch einer hochrangigen Delegation von Wirtschaftsvertretern aus dem Bezirk Fengxian in Shanghai.

Eingeladen wurde die Delegation von der Wirtschaftsförderung Krefeld sowie der Krefelder Gemo GmbH, die in Shanghai eine Produktionsstätte betreibt. Das Unternehmen beschäftigt 850 Mitarbeiter an sechs Standorten weltweit und beliefert Abnehmer aus der Automobilbranche sowie aus Industrie und Handel. In der Wirtschaftsförderung Krefeld ist man seit 2016 mit einem International Desk auch auf Kontakte mit China spezialisiert und organisierte diese Delegation in Zusammenarbeit mit dem Büro des Oberbürgermeisters der Stadt Krefeld. „Wir freuen uns über die Möglichkeit, nicht nur Krefeld als Standort zu präsentieren, sondern auch die speziellen Krefelder Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in China bekannt zu machen“, so Andreas Struwe, Prokurist der Krefelder Wirtschaftsförderung sowie Leiter des International Desk.

Auch die IHK Mittlerer Niederrhein freute sich über das große chinesische Interesse an den beruflichen IHK-Weiterbildungsstrukturen. So wurde im Beisein von IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz zwischen den beiden Kammern am Krefelder Standort der IHK Mittlerer Niederrhein eine gegenseitige Absichtserklärung über die Zusammenarbeit und den Austausch in der beruflichen Weiterbildung geschlossen.

Nach Firmenbesuchen, wie z.B. beim chinesischen Baumaschinenhersteller XCMG in Krefeld Fichtenhain, dem MEK und der GEMO GmbH, wurden die Gäste auf der Burg Linn begrüßt und konnten von hier aus abschließend als überzeugte Botschafter für den Wirtschaftsstandort Krefeld wieder entsandt werden.

Ihre Ansprechpartnerin bei der Wirtschaftsförderung Krefeld:
Ricarda Stamms | Tel.: 02151 82074-17
E-Mail: ricarda.stamms@wfg-krefeld.de

3. | Neue Vortragsreihe des International Desk

Nach der erfolgreichen Vortragsreihe „Fit für China“ im Jahr 2019 plant das International Desk der Wirtschaftsförderung Krefeld nun eine thematische Ausweitung der Vortragsreihe für 2020 auf weitere Inhalte. „Solche Abende sind ein gutes Informations- und Netzwerkangebot als Plattform für Krefelder Unternehmen und Fachkräfte mit internationalem Hintergrund, sodass wir das Themenspektrum über China hinaus ausweiten möchten,“ so Andreas Struwe, Prokurist der WFG und Leiter des International Desk.

Es werden wieder Inhalte mit Chinabezug, die sehr gut angenommen wurden, ihren Platz finden, aber auch andere internationale Schwerpunkte wie z.B. grenzübergreifende Fachkräftegewinnung oder spannende Einblicke in die Start-Up-Szene in Israel werden in den Blickpunkt gerückt. Eine weitere Neuerung: Im Jahr 2020 finden die internationalen Abende direkt im Herzen Krefelds, in den neuen Räumlichkeiten der Wirtschaftsförderung Krefeld, statt.

Los geht es am 30.01.2020 von 18:30-20:00 Uhr zum Thema „Marketing und Geschäftsmodelle im Chinageschäft“. Die weiteren Termine sind der 26.03., 28.05., 27.08. und 26.11.20. Die jeweiligen Themen werden noch bekannt gegeben.

Um Anmeldung per E-Mail an ricarda.stamms@wfg-krefeld.de wird gebeten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Ihre Ansprechpartner bei der Wirtschaftsförderung Krefeld:

Simon Jenniches | Tel.: 02151 82074-22
E-Mail: simon.jenniches@wfg-krefeld.de

Ricarda Stamms | Tel.: 02151 82074-17
E-Mail: ricarda.stamms@wfg-krefeld.de

4. | Gesundes Bauen zahlt sich aus

Gesundheit ist ein wachsender Wirtschaftsfaktor. Bei der Bewertung von Gebäuden ist die Eigenschaft „gesund“ aber noch kein Kriterium. Dabei lohnt hier ein genauer Blick. 

Welche Kriterien machen ein „gesundes“ Gebäude aus? Wo liegen die Vorteile gegenüber herkömmlichen Gebäuden? Was bietet ein gesundes Gebäude wie etwa das Stadskantoor in Venlo? Und: Ist gesundes Bauen wirtschaftlich? Antworten auf diese Fragen geht ein Innovationsworkshop des deutsch-niederländischen Healthy Building Networks am 28.11.2019 in Krefeld nach.

Das Healthy Building Network ist ein grenzüberschreitendes deutsch-niederländisches Netzwerk, dass durch die Europäische Union im Rahmen von INTERREG gefördert wird. Projektpartner sind die Gemeinde Venlo, die Wirtschaftsförderungen Kreis Viersen, Krefeld und Mönchengladbach, die Universität Maastricht, Bluehub BV, C2C ExpoLAB, Driesenaar und Blue Engineering. Der Fokus liegt auf der Auswahl gesunder Materialien, der späteren Wiederverwertung und der Kreislaufwirtschaft. Das Netzwerk dient dazu, die regionalen Unternehmen im Baubereich auf zukünftige Entwicklungen vorzubereiten und die grenzüberschreitende Wirtschaft zu fördern. Nach Veranstaltungen in Venlo, Mönchengladbach und Viersen macht das Healthy Building Network jetzt Station in Krefeld und lädt am 28.11.2019 von 9:00 bis 13:30 Uhr in den Campus Fichtenhain 66, 47807 Krefeld ein.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Ihr Ansprechpartner bei der Wirtschaftsförderung Krefeld:
Simon Jenniches | Tel.:  02151 82074-22
E-Mail: simon.jenniches@wfg-krefeld.de

5. | Krefeld kennenlernen meets Kontakte knüpfen

Was hat Krefeld für mich zu bieten? Wo und wie kann man hier leben, arbeiten und wohnen?

Die dreistündige Tour richtet sich an Mitarbeitende und Personalverantwortliche aus Krefelder Unternehmen* sowie Studierende der Hochschule Niederrhein, die Krefeld kompakt und abwechslungsreich kennenlernen wollen.

Mit einem gecharterten Linienbus erkunden wir auf neuer Route verschiedene Viertel und machen Halt an beliebten und versteckten Spots, um einen authentischen Eindruck von der Stadt zu gewinnen. Unterwegs bleibt Zeit zum Kontakte knüpfen und Austauschen. Ausklang mit Snack inklusive.

* Die kostenfreie Teilnahme ist Partnerunternehmen der Initiative Krefeld kann was! sowie Studierenden der Hochschule Niederrhein vorbehalten.

www.krefeldkannwas.de/termine

6. | Krefeld für Neu-Zugezogene: Das Expat Meet-Up

Mehrmals im Jahr veranstaltet das International Desk der Wirtschaftsförderung Krefeld eine Entdeckungstour durch Krefeld für neu-zugezogene Fachkräfte, egal ob aus Sydney oder Sigmaringen. Zuletzt fand diese am 10. Oktober statt und stand dieses Mal ganz im Zeichen ,Kultur in Krefeld‘. 

Bei der Theaterführung durch Philipp Peters, Leiter der Abteilung Kommunikation und Marketing, erlangten die Teilnehmer spannende Eindrücke hinter die Kulissen eines Schauspielhauses. Besonders die Fülle an für die Aufführungen benötigten Kostümen und die Requisitenkammer beeindruckte die Expats. Anschließend kehrte man ins Café Paris ein, wo die Teilnehmer bei typisch niederrheinischen Spezialitäten wie Sauerbraten und Rotkohl, die kulinarischen Spezialitäten ihrer neuen Heimat erfahren durften. Der Tag endete mit einer Führung durch die Mediothek, wo die Direktorin Evelyn Buchholtz die Expats in die Krefelder Bibliothekslandschaft einführte. Neben der ansprechenden Architektur des Gebäudes überzeugten die Teilnehmer vor allen Dingen die Möglichkeiten der Mediothek, wie beispielsweise auf eine Fülle von Zeitungen zugreifen zu können.

Am Ende des Meet-Ups freuten sich die Teilnehmer über neue Kontakte und darüber, ihre neue Heimat wieder ein Stück besser kennengelernt zu haben. Diese Kontakte lassen sich beim monatlichen Expat Stammtisch weiter vertiefen, der jeden letzten Donnerstag im Monat um 19:00 Uhr im Gleumes auf der Sternstraße stattfindet.

Ihr Ansprechpartner bei der Wirtschaftsförderung Krefeld:
Simon Jenniches | Tel.:  02151 82074-22
E-Mail: simon.jenniches@wfg-krefeld.de

7. | Wenn Beschäftigte Angehörige pflegen müssen

„Mit Familienfreundlichkeit zu neuer Energie“ – so lautete das Motto der zweiten Ausgabe der Vortragsreihe „Wirtschaft um Vier“, initiiert vom Krefelder Netzwerk Wirtschaft & Familie. Im Fokus standen diesmal Praxistipps für Arbeitgeber, deren Beschäftigte Angehörige pflegen.

Für 91 Prozent der 25-39-Jährigen ist Familienfreundlichkeit im Beruf heute mindestens genauso wichtig wie die Vergütung. Das ergab eine Umfrage der Roland Berger Unternehmensberatung, auf die Sabrina Benighaus vom Forschungszentrum Familienbewusste Personalpolitik bei ihrem Vortrag Bezug nahm. Und so befand auch Kerstin Abraham, Vorstand der SWK, in deren Räumen die Veranstaltung mit rund 70 Teilnehmern stattfand, in ihrem Begrüßungsstatement: „Familienfreundlichkeit ist ein Attribut, das man als Arbeitgeber heute bringen muss.“ Gut die Hälfte der Belegschaft bei der SWK sei älter als 45 Jahre und so sei es kein Wunder, dass das Thema Pflege von Angehörigen das gefragteste sei, wenn die Beschäftigten um Rat und Hilfestellung fragen.

Wie dies in der Praxis umgesetzt werden kann und welche rechtlichen Rahmenbedingungen zu beachten gelten, können Sie hier online nachlesen. Ebenfalls steht der Vortrag zum Download zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartnerin bei der Wirtschaftsförderung Krefeld:
Kristina Freiwald | Tel.: 02151 82074-12 
E-Mail: kristina.freiwald@wfg-krefeld.de

8. | Next Step Niederrhein! - Studienaussteiger willkommen!

Die meisten Unternehmen sind ständig auf der Suche nach motivierten und qualifizierten Nachwuchskräften. Immer öfter rücken hier die sogenannten „Studienaussteiger“ ins Interessenfeld von Personalern. Zunehmend wird erkannt, dass der Wechsel eines Studienganges oder auch der Ausstieg aus dem Studium nicht als Scheitern, sondern vielmehr als Teil des Prozesses der Berufsorientierung zu betrachten ist. Nicht selten entdecken Studierende erst im Rahmen ihres Studiums ihre wahre Profession und starten danach motiviert und zielgerichtet durch. Positive Nebeneffekte sind sowohl fachliche Qualifikationen, die im bisherigen Studienverlauf erworben wurden, sowie persönliche Erfahrungen durch den Prozess des Zweifelns und der Entscheidungsfindung.

Das Verbundprojekt „Next Step Niederrhein“ der Hochschule Niederrhein und der Hochschule Rhein-Waal unterstützt Sie dabei das Potential von Studienaussteigern als Auszubildende oder Beschäftigte zu nutzen. Sie können sich dazu in einer Unternehmensliste eintragen lassen, um Studienzweiflern aktiv zu signalisieren, dass sie bei Ihnen im Unternehmen willkommen sind. Zudem können Sie sich hier ein Logo runterladen, welches Sie bei Stellenanzeigen einbinden können, um zu signalisieren, dass Studienabbrecher sich gerne auch bei Ihnen bewerben können.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Hochschule Niederrhein:
Melanie Oeben |  Tel.: 02151 8223557
E-Mail: melanie.oeben@hs-niederrhein.de

www.next-step-niederrhein.de/aussteigen/interessierte-unternehmen-2

9. | KREATHON geht in zweite Runde!

Die Stadtwerke Krefeld AG und die Hochschule Niederrein laden Computer-Freaks, Webdesigner, Programmierer & Co. am 15. und 16. November wieder nach Krefeld ein. Zusammen mit dem diesjährigen Kooperationspartner Canon wurden sechs verschiedene Challenges vorbereitet. Auf die Teilnehmer warten neben einem Preisgeld von insgesamt 6.000 Euro, 24 Stunden Spaß, Teamwork und Kreativität. Außerdem dürfen die Teilnehmer sich auf ein leckeres Catering und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm freuen. Die Challenge-Paten, Kümmerer und Professoren der Hochschule stehen die gesamte Zeit mit Rat, Tat und Infos zur Seite. Übrigens: Im Maker-Space gibt es die Möglichkeit Platinen herzustellen, zu bestücken, zu verdrahten und zu löten. Zur Verfügung stehen die Mini-Computer Arduino und Raspberry Pi mit passendem Sensorik-Auswahlkoffer. Auch 3D-Drucker sind benutzbar (Format *.stl).

Die Teilnahme ist für jeden möglich, egal ob Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten, Mitarbeitende von Unternehmen und auch Privatpersonen und Interessierte jeden Alters, die Ihre Kreativität einbringen wollen.

Anmeldung und Imagefilm finde sie hier: www.kreathon-krefeld.de

10. | Das Gesunde Unternehmerfrühstück in Krefeld

Das salvea und die Wirtschaftsförderung Krefeld laden am 18.11.2019 von 08:00 bis 10:00 Uhr zum „Gesunden Unternehmerfrühstück“ ein. Im Mittelpunkt stehen neue Herausforderungen und Belastungen, die aus neuen Arbeitsformen resultieren. Frau Dr. Klaudia Holzaht wird in diesem Zusammenhang die Frage beantworten, welche Rolle Agilität und Selbstorganisation dabei spielen. Zudem wird die Frage erörtert, wie man langfristig Leistungsfähigkeit und die Gesundheit von Mitarbeitern gefördert werden kann.

Die genaue Agenda und den Anmeldebogen erhalten Sie hier.

11. | Neues aus der Hochschule Niederrhein

Während der Gründerwoche Deutschland 2019 veranstaltet die Wirtschaftsförderung Krefeld gemeinsam mit der IHK Mittlerer Niederrhein und der Hochschule Niederrhein einen StartUp Nachmittag für alle gründungsinteressierten Krefelder.Am Montag, den 18.11.2019 von 12-17 Uhr freuen wir uns Sie in der Shedhalle am Campus KR West, Adlerstraße 28-32, Gebäude 0 begrüßen zu dürfen.

Unter dem Motto „GetUp – StartUp“ stellen sich Gründer vor und berichten von ihren persönlichen Erfahrungen. Alles rund um das Thema Existenzgründung - Fachleute und Experten sind vor Ort und beraten von der Geschäftsmodellentwicklung bis hin zu Fördermitteln. Und das kostenlos und ohne Anmeldung. Natürlich sind auch Unternehmer mit Interesse an der Gründerszene herzlich willkommen einmal Startup-Luft zu schnuppern.

Weitere Informationen finden Sie auch unter: www.hs-niederrhein.de/existenzgründung

Ihre Ansprechpartnerin bei der Wirtschaftsförderung Krefeld:
Petra Rice | Tel.: 02151 82074-23 | E-Mail: petra.rice@wfg-krefeld.de

Vom 22.10. bis zum 26.10.2019 feiert »designkrefeld« im Rahmen der diesjährigen Werkschau 100 Jahre Bauhaus und 115 Jahre Designlehre in Krefeld. designkrefeld – das ist ein kunterbunter Haufen kreativer (Quer)Denker aus den Bereichen Kommunikationsdesign und Produkt- und Objektdesign.

Nicht nur das Bauhaus feiert dieses Jahr sein 100-jähriges Jubiläum – auch in Krefeld wird nun seit 115 Jahren Design erfolgreich gelehrt. Und das möchte man dieses Jahr gemeinsam mit Ihnen erleben. Aus diesem Grund hat man nicht nur wie verrückt getüftelt, geschnitzt, geschweißt, gesetzt, animiert, geschrieben, geschnitten, gefaltet, geklebt, gedruckt, gerastert, gesägt, gebohrt, gefilmt, fotografiert, gejammert und dann wieder weiter gemacht, sondern vor allem auch die Werkstätten auf Hochglanz geputzt.

Neben der Ausstellung der Semester- und Abschlussarbeiten der Studierenden gibt es Führungen durch den von dem bekannten Architekten Bernhard Pfau gebauten Campus sowie durch die Ausstellung selbst und durch die Werkstätten. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, einmal selbst in die Welt der Designer einzutauchen und in verschiedenen Workshops Ihre eigenen kreativen Stärken zu entdecken. Den Designprozess vom Konzept bis hin zum fertigen Produkt zu erleben, auf den Spuren Ittens, Kadows und Muches – kommen Sie nach Krefeld!

Das Programm der »designkrefeld Werkschau 2019« finden Sie hier. Weitere Infos finden Sie auch auf der Werkschau-Website. Eintritt frei!

12. | Innovationspreis 2019/2020 - Jetzt bewerben!

Gesucht werden technologisch ausgerichtete Kooperationsprojekte zwischen Unternehmen und Start-ups (nicht älter als fünf Jahre) oder auch zwischen Unternehmen bzw. Start-ups und Hochschulen/Forschungseinrichtungen zu digitalen Zukunftsthemen. Ein Kooperationspartner muss seinen Sitz in NRW haben.

Kooperationsprojekte für digitale Zukunftsthemen

Die Kooperationsprojekte müssen zum Bewerbungszeitpunkt bereits begonnen, aber nicht abgeschlossen sein. Zentrales Bewertungskriterium ist der innovative Charakter der eingereichten Projekte, sei es im Hinblick auf die gemeinsame Entwicklung von digitalen Technologien, Produkten, Prozessen und/oder Dienstleistungen bis hin zur Entwicklung neuer, digitaler Geschäftsmodelle. Darüber hinaus bewertet die Jury auch den Grad der Agilität der Projektzusammenarbeit sowie die Marktorientierung des Projekts.

Anmeldung für das Projekt und weiterführende Informationen unter:
www.zenit.de/netzwerk/innovationspreis/innovationspreis-2019-2020

Gerne beraten wir Sie rund um Digitalisierung, Innovationen und Fördermöglichkeiten!

Ihre Ansprechpartnerin bei der Wirtschaftsförderung Krefeld:
Petra Rice | Tel.: 02151 82074-23 | E-Mail: petra.rice@wfg-krefeld.de

13. | Einladung zum Info-Tag beim Mach doch...e.V.

Am 9.11.2019 von 11-18 Uhr stellt sich der Mach doch...e.V. vor! Eine Werkstatt, die für Jedermann nutzbar ist. Workshops zum Mitmachen und miteinander machen. Egal ob mit Holz, Metall, Elektronik, Gips, Glas… vor Ort gibt es Materialien, Werkzeuge und Experten, um Ideen umzusetzen. Kreativität ist dabei immer sehr wichtig, das Gestalten mit Farben ein wichtiger Bestandteil. Für das leibliche Wohl wird gesorgt!

Das Konzept von Mach doch…e.V.
Der neu gegründete Verein ist ein Angebot an alle, die gerne werkeln und basteln. Ein Mitmachprojekt für die Bereiche Handwerk, Kreativität, Kunst und Kultur. In Workshops, unter Anleitung erfahrener Experten, soll jungen Menschen der Umgang mit moderner Technik ermöglicht werden. Die Workshops sind für alle Interessierten frei zugänglich, ggfls. gegen Gebühr. Vereinsmitglieder können zu bestimmten Zeiten die Werkstatt auch für eigene Projekte nutzen. In der Werkstatt soll für kleine Gruppen, 6 – 10 Personen, ein vielseitiges Angebot präsentiert werden, um eventuell kleinere oder größere Träume zu realisieren. Jung und Alt werden zusammengebracht, das Miteinander im Stadtteil gefördert und gleichzeitig verborgene Talente geweckt. Hierzu wird in einem Ladenlokal im Dujardin-Haus eine Werkstatt eingerichtet.

© WFG Wirtschaftsförderungsgesellschaft Krefeld mbH

Impressum

WFG Wirtschaftsförderungsgesellschaft Krefeld mbH

Neue Linner Straße 87 | 47798 Krefeld | Tel.: +49 2151 82074-0 | Fax: +49 2151 82074-33
E-Mail: info@wfg-krefeld.de | www.wfg-krefeld.de
HRB Nr. 12492 - Amtsgericht Krefeld | USt-IdNr.: DE 266427371
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Frank Meyer
Geschäftsführer: Eckart Preen

Newsletter abonnieren Newsletter weiterempfehlen Newsletter abbestellen Datenschutz