www.wfg-krefeld.de | info@wfg-krefeld.de | 0049 (0) 2151 82074-0

WFG-Newsletter 09|20

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Krefelder Unternehmerinnen und Unternehmer,

auch wenn es die Temperaturen der vergangenen Tage noch nicht vermuten ließen, der Herbst naht. Und damit auch wieder die gemütlichen Jahreszeiten, in denen man gerne zur Sofa-Lektüre greift. Künftig wird man sich auch in Uerdingen wieder direkt vor Ort mit Lesenachschub versorgen können. Der im Frühsommer gestartete Wettbewerb "Neue Buchhandlung für Uerdingen" war ein voller Erfolg! Für die Gewinnerin beginnt nun die Umsetzung ihres Traums einer eigenen Buchhandlung. Rückenwind erhält sie dabei durch ein breites Unterstützungsangebot.

Auch der Glasfaserausbau in Krefelder Gewerbegebieten geht voran. Hier laden wir Sie herzlich zu zwei Unternehmerfrühstücken vor Ort ein. Darüber hinaus möchten wir Sie auch in diesem Newsletter wie gewohnt über aktuelle Projekte und Veranstaltungen sowie Neuigkeiten vom Wirtschaftsstandort Krefeld informieren.

Unsere gebündelten Informationen zu Hilfestellungen für Unternehmen in der Corona-Krise haben wir auch auf unserer Website für Sie bereitgestellt.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Wirtschaftsförderung Krefeld

Sie möchten uns Neuigkeiten aus Ihrem Unternehmen zukommen lassen?
Dann schicken Sie eine E-Mail mit Ihren Informationen an:
newsletter@wfg-krefeld.de.

1. | Uerdingen bekommt eine neue Buchhandlung

Der zentrale Geschäftsbereich von Uerdingen wird zeitnah wieder eine Buchhandlung erhalten und damit ein seit Ende 2019 fehlendes wichtiges Segment im Einzelhandelsangebot der Rheinstadt endlich kompensieren können: Dies ist das erfreuliche Ergebnis des Anfang Juli vom Arbeitskreis „Erhalt Bücherei Uerdingen“ sowie dem CHEMPARKs, dem Uerdinger Kaufmannsbund und der Wirtschaftsförderung Krefeld gestarteten Wettbewerbs „Neue Buchhandlung für Uerdingen“!

Die Entscheidung fiel am Mittwochabend bei der Jury-Sitzung in der Uerdinger Geschäftsstelle der Sparkasse Krefeld, neben den Firmen Dujardin und CURRENTA sowie der Wirtschaftsförderung einer der Sponsoren des Wettbewerbs.

Qualifiziert für die Endauswahl hatten sich drei ausschließlich weiblich besetzte Gründerteams - und gewonnen hat die einzige „Solo-Bewerbung“: Die 38-jährige Diplom-Kommunikationswirtin Anja Choinowski, buchaffine und dank umfangreichen ehrenamtlichen Engagements in Schulen und Kitas gut vernetzte Uerdingerin, wurde als Siegerin ausgewählt, nachdem sie ihr Konzept sehr differenziert vorgestellt und die Jury davon überzeugt hatte. Sie will eine Weiterbildung zur Buchhändlerin aufnehmen. Bis zu deren Abschluss soll angestelltes Fachpersonal sie in der Gründungsphase ihres Geschäftes unterstützen.

Sie wird nun neben einem Startgeld von 10.000,- Euro auch eine umfangreiche Beratung des Netzwerks „Experten coachen Gründer“ sowie die weitere Unterstützung der Wirtschaftsförderung als Rückenwind in ihre Existenzgründung mitnehmen können.

"Ich freue mich riesig, dass ich durch den Wettbewerb die Chance erhalte, mir jetzt meinen Traum von einer Buchhandlung zu erfüllen und meine Ideen zu verwirklichen. Dankbar bin auch dafür, dass ich dies als Uerdingerin in meinem Heimatort tun darf. Jetzt fehlt mir zur Unterstützung nur noch eine begeisterte Buchhändlerin oder ein Buchhändler," so Anja Choinowski unmittelbar nach der Bekanntgabe des Votums in einer ersten Stellungnahme.

Weitere Informationen zum genauen Standort und den Plänen der Gründerin folgen in Kürze.

2. | Glasfaserausbau in den Gewerbegebieten in Krefeld

Ein leistungsfähiges Glasfasernetz stellt für Unternehmen einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil dar und stärkt Wirtschafts- und Unternehmensstandorte für die Zukunft. Stadt und die Wirtschaftsförderung Krefeld möchten aktuell zusammen mit der Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser in mehreren Krefelder Gewerbegebieten ein leistungsfähiges Glasfasernetz errichten.

Um Ihnen das Infrastrukturprojekt im Detail zu erläutern, laden wir Sie als Gewerbetreibende jeweils vor Ort zu einer Informationsveranstaltung ein:

Unternehmerfrühstücke zum Thema Glasfaserausbau:

  • 24. September 2020 um 8:30 Uhr
    bei der Domovari GmbH |  Bruchfeld 87, 4809 Krefeld
    (für die Gewerbegebiete Linn-West und Oppum)
  • 07. Oktober 2020 um 8:30 Uhr
    bei der Hauser GmbH |  Dießemer Bruch 64-66, 47805 Krefeld
    (für die Gewerbegebiete vom Dießemer Bruch bis nach Stahldorf)

Geplante Dauer des Unternehmerfrühstücks sind ca. 1,5 Stunden. Zur besseren Organisation der Veranstaltung (inkl. Frühstück), teilen Sie uns bitte mit, mit wie vielen Personen Sie teilnehmen möchten. Hierbei ist eine kurze E-Mail an info@wfg-krefeld.de völlig ausreichend.

3. | Zu Gast bei der Wirtschaftsförderung Krefeld

Am Mittwoch, den 30. September 2020 findet um 9 Uhr (digitaler Einlass ab 08:55 Uhr) das nächste virtuelle Krefelder BusinessBreakfast  statt. An diesem Morgen freut sich das Team der Wirtschaftsförderung darauf, Ihnen das breitaufgestellte Portfolio der beiden Gesellschaften WFG Wirtschaftsförderungsgesellschaft Krefeld mbH und GGK Grundstücksgesellschaft der Stadt Krefeld mbH & Co. KG vorzustellen.

Sie wollen live dabei sein? Über https://bbvirtuell2.eventbrite.de können sich schon jetzt anmelden und erhalten einen Tag vor Beginn den entsprechenden Link zur Live-Übertragung.

Ihre Ansprechpartnerinnen bei der Wirtschaftsförderung Krefeld:
Marleen Meyer | Tel.: 02151 82074-30
E-Mail: marleen.meyer@wfg-krefeld.de

Kristina Freiwald | Tel.: 02151 82074-12
E-Mail: kristina.freiwald@wfg-krefeld.de

4. | BusinessBreakfast für Tiger und Co.

Im Juni dieses Jahres fand das erste virtuelle Krefelder BusinessBreakfast statt. Live übertragen und interaktiv mit den Zuschauern vernetzt präsentierten die Stadtwerke Krefeld ihr Mobilitätsangebot. Ein gemeinsames Frühstück war dabei coronabedingt natürlich nicht möglich.

Weil zu jedem BusinessBreakfast aber auch ein Frühstück gehört, spendete die Wirtschaftsförderung Krefeld das ursprüngliche Cateringbudget an die Zoofreunde Krefeld. Die offizielle Scheckübergabe erfolgte nun im Krefelder Zoo. Auf dass es sich Elefant, Tiger & Co. so richtig schmecken lassen!

5. | Vier Krefelder Unternehmen erhalten Innovationspreis

„Rheinland Genial" –unter diesem Motto hat die Metropolregion Rheinland vier Krefelder Unternehmen mit einem Innovationspreis ausgezeichnet. Jürgen Steinmetz, Hauptgeschäftsführer der Industrie-und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein, überreichte die Awards an Vertreter der Derichs GmbH, der Lumino Licht Eletronik GmbH, des Unternehmens OceanSafe GmbH und der VINN GMBH.

Die Metropolregion Rheinland hatte ihre Mitglieder, zu denen auch die IHK Mittlerer Niederrhein gehört, aufgefordert, Unternehmen mit spannenden Innovationen zu nominieren. Gesucht wurden Innovationen unter anderem aus den Bereichen Produkt-und Dienstleistungen, Umwelt, Service, Organisations-und Geschäftsmodelle sowie Soziales. Über die Preisträger hatte die Geschäftsführung der Metropolregion entschieden.

„In unserem IHK-Bezirk gibt es zahlreiche Unternehmen mit unterschiedlichsten Innovationen, sodass uns die Auswahl nicht leichtgefallen ist", erklärte Steinmetz bei der Preisübergabe in der IHK in Krefeld. „Dass so viele spannende Innovationen möglich sind, macht vor allem mit Blick auf die vergangenen Monate Mut."

6. | Virtuell: Beratung für Unternehmen im Chinageschäft

Bei einem Markteinstieg in China gibt es eine Vielzahl von Punkten zu beachten. Damit dieser erfolgreich gelingt, helfen Tipps von Experten.

Bei den nächsten Krefelder Außenwirtschafsgesprächen informiert das China Desk der Wirtschaftskanzlei Hoffmann Liebs über wichtige Schritte. In einer interaktiven Präsentation bekommen die Teilnehmer erste Einblicke in Themen wie Gesprächsanbahnung, Gründung von Gesellschaften oder die Vertragsverhandlung mit chinesischen Geschäftspartnern.

Die Veranstaltung „Beratung für Unternehmen im Chinageschäft“ findet am 24.09.2020 von 15:00 - 16:30 Uhr statt. Die Anmeldung ist bis zum 21.09.2020 möglich unter: International@wfg-krefeld.de

In der kostenfreien Vortrags- und Gesprächsreihe bietet das International Desk der Wirtschaftsförderung Krefeld aktuelle Informationen zu außenwirtschaftlichen Entwicklungen und zum Einstieg in ausgewählte Märkte an. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ihre Ansprechpartner bei der Wirtschaftsförderung Krefeld:
Ricarda Stamms | Tel.: 02151 82074-17
E-Mail: ricarda.stamms@wfg-krefeld.de

Simon Jenniches | Tel.: 02151 82074-22
E-Mail: simon.jenniches@wfg-krefeld.de

7. | Unternehmen können sich noch online beteiligen

In der Woche vor den Herbstferien können Ausbildungsbetriebe und Institutionen mit interessierten Jugendlichen ins Gespräch über die duale Ausbildung und das duale Studium kommen. Den Corona-Bedingungen angepasst werden Schülerinnen und Schüler entweder live und vor Ort oder per Video-Call am 5.10. in Mönchengladbach, am 6.10. im Kreis Viersen, am 7.10. in Krefeld und am 8.10. im Rhein-Kreis Neuss Einblicke ins Berufsleben erhalten.

Auf der Homepage der Nachwuchsinitiative (www.checkin-berufswelt.de) erfahren die Jugendlichen stets aktuell, welche Unternehmen die Türen öffnen und welche Ausbildungsbetriebe ihre Ausbildungsangebote online präsentieren. Sowohl für die Schüler, wie auch für die Unternehmen ist für die Online-Teilnahme lediglich ein internetfähiges Gerät (Smartphone, Tablet, Notebook, PC) mit einem aktuellen Browser erforderlich.

Das neue CHECK IN-Magazin beinhaltet neben einem umfangreichen redaktionellen Teil, vielfältigen Porträts der teilnehmenden Unternehmen und ihrer Ausbildungsangebote auch eine Kurzanleitung für die Beteiligung per Video-Call. Außerdem werden die diesjährigen besonderen Bedingungen zur Teilnahme (wie AHA Regeln und Hygienemaßnahmen) beschrieben.

Wichtig: Unternehmen können sich noch bis zum 30.9.2020 für eine Online-Beteiligung anmelden. Detaillierte Informationen dazu bietet die CHECK IN-Homepage nicht zuletzt mit einem kurzen Video für Unternehmen.

Ihre Ansprechpartnerin bei der Wirtschaftsförderung Krefeld:
Marleen Meyer | Tel.: 02151 82074-30
E-Mail: marleen.meyer@wfg-krefeld.de

8. | Pflegende Beschäftigte in den Fokus nehmen

Machen Sie Pflege von Angehörigen in Ihrem Unternehmen zum Thema! Ob Präventiv oder aktiv – mit der zweitägigen Zusatzqualifizierung „Betrieblicher Pflegelotse“ der Wirtschaftsförderung Krefeld unterstützen Sie als erste Ansprechperson im Unternehmen Ihre Fachkräfte dabei, Familienverantwortung und Beruf im Gleichgewicht zu halten. Betriebliche Pflegelotsen im Unternehmen fördern eine familienbewusste Unternehmenskultur und verstehen sich als Botschafter und Vermittler zum Thema Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf. Im Rahmen des Seminarangebots erlangen Sie zudem einen Einblick in die gesetzlichen Rahmenbedingungen.

Darüber hinaus wächst das lokale Netzwerk der Betrieblichen Pflegelotsen stetig weiter und bietet Ihnen eine Plattform zum regelmäßigen Erfahrungsaustausch, zur Vertiefung Ihres erlangten Wissens sowie zum persönlichen Kennenlernen der lokalen Anlaufstellen. Das Angebot richtet sich an Personalverantwortliche oder andere Personen in Krefelder Unternehmen, die diese Aufgabe zukünftig übernehmen möchten. Im Anschluss erhalten die Teilnehmer/innen eine Teilnahmebescheinigung, die die erforderlichen Fachkenntnisse bestätigt.

Nächster Termin:
4. und 5. November | jeweils von 9-16 Uhr

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.pflegelotse-krefeld.de

Ihre Ansprechpartnerin bei der Wirtschaftsförderung Krefeld:
Kristina Freiwald | Tel.: 02151 82074-12
E-Mail: kristina.freiwald@wfg-krefeld.de

9. | Gesucht: Front Desk Manager (m/w/d) im Coworking-Space

Du bist leidenschaftliche(r) Gastgeber/in? Koordinierst, verwaltest und organisierst gern? Dann bewirb Dich jetzt! Die Wirtschaftsförderung Krefeld befindet sich im Aufbau eines Coworking-Space mit Teambüros, Meetingräumen und Eventflächen in der Krefelder Innenstadt. Hierfür suchen wir zeitnah einen Front Desk Manager (m/w/d) in Teilzeit (25 Stunden).
 
Alle Informationen zur Stellenausschreibung findest Du hier.

10. | Neue Förderung für die Digitalisierung des Mittelstands

Der Einsatz digitaler Technologien ermöglicht neue Geschäftsmodelle, intelligente Arbeits-und Produktionsprozesse und entscheidet so über die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit von Unternehmen.

Damit der Mittelstand die wirtschaftlichen Potenziale der Digitalisierung ausschöpfen kann, unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit dem Programm „Digital Jetzt – Investitionsförderung für KMU“. Das Programm bietet finanzielle Zuschüsse und soll Firmen dazu anregen, mehr in digitale Technologien sowie in die Qualifizierung ihrer Beschäftigten zu investieren.

Bis zum Ende des Jahres 2023 stehen für das am 07.09.20 gestartete Programm 203 Millionen Euro zur Verfügung, davon 40 Millionen Euro bis Ende 2020. Die Förderung kann von Unternehmen aller Branchen mit einer Mitarbeiterzahl zwischen 3 und 499 beantragt werden. Gefördert werden Digitalisierungsvorhaben, wie eine Investition in digitale Technologien oder die Mitarbeiterqualifizierung, mit einer maximalen Gesamthöhe von 100.000 Euro.

Alle weiteren Informationen zum Förderprogramm, den Antragsunterlagen und Kriterien finden Sie auf der Seite des BMWi.

11. | Neue Lagerflächen am Logistikstandort Krefeld

Der SEGRO Logistics Park Krefeld-Süd ist einer der ersten und mit mehr als 200.000 m² Mietfläche mittlerweile auch der größte SEGRO Standort in Deutschland. Namhafte Mieter wie DSV, Asics und UPS haben sich hier bereits angesiedelt und profitieren von der zentralen Lage im Ruhrgebiet und der ausgezeichneten Anbindung an die Autobahnen A44, A57 und A52. Die letzten verfügbaren Entwicklungsflächen umfassen ca. 32.000 m² und sind unterteilbar in drei Einheiten mit jeweils ungefähr 10.000 m².

Nutzen Sie die Gelegenheit, sich den Standort über den virtuellen Rundgang live anzusehen.

Ihre Ansprechpartnerin bei der SEGRO Germany GmbH: 
Melanie Merholz
Development Coordinator
Tel.: 0211 49765199
E-Mail: melanie.merholz@segro.com

12. | Projekt zur Stärkung der digitalen Lehre

Die Hochschule Niederrhein stärkt weiter die digitale Kompetenz ihrer Lehrenden. Sie ist beteiligt an dem Projekt „HD@DH.nrw: Hochschuldidaktik im digitalen Zeitalter". Darin arbeiten zwölf Universitäten und Fachhochschulen in einem Konsortium zusammen. Sie setzen sich unter anderem mit digitaler Kompetenz, zukunftsgerichteter Lehre und E-Learning auseinander. Mit einem digitalen Auftakttreffen ging es jetzt los.

Die Hochschule Niederrhein ist im Konsortium maßgeblich zuständig für den Aufbau einer Community of Practice von Lehrenden. „Diese ist nicht nur für das Projekt von zentraler Bedeutung, sondern auch für die Weiterentwicklung des Lehrens und Lernens mit neuen Medien. Mit diesem konsequenten kollaborativen Ansatz betreten wir Neuland und können die Hochschullehre der Zukunft mitgestalten", sind sich Dr. Sylvia Ruschin, Leiterin der Hochschuldidaktik, und Dr. Sandra Scheele, die das Projekt an der Hochschule Niederrhein betreuen, einig.

13. | Weiterbildung an der Hochschule Niederrhein

Neu: Zertifikatsstudium „CAS Software Engineering Professional"

Planen oder entwickeln Sie den Einsatz von Software? Bieten Sie digitale Produkte oder Services an? Arbeiten Sie in IT-Projekten mit und beschäftigen sich mehr mit dem „Was?" und „Warum?" als mit Technik und Programmierung? Im neuen Zertifikatsstudium der Hochschule Niederrhein lernen Sie, wie Sie ausgehend von einer Projektidee unter Verwendung von modernsten Methoden, Prozessen und Werkzeugen langlebige Softwareprodukte oder Softwareservices zielgerichtet und systematisch realisieren.

Start ist der 20. November. Nähere Infos und Anmeldung finden Sie hier.

14. | Soziales Engagement zahlt sich gleich doppelt aus

Unternehmen, die sich sozial engagieren, profitieren gleich von mehreren Vorteilen. Da ist nicht nur das gute Gefühl, dass das soziale Engagement bei Beschäftigen und Vorgesetzten hinterlässt. Es geht um mehr, als dass sozialer Einsatz einen Arbeitgeber für bestehende und zukünftige Mitarbeiter attraktiver macht. Was auch und vor allem zählt, ist der Gemeinschaftssinn, der beim gemeinsamen Einsatz für die gute Sache entsteht. Das Netzwerk aus wertvollen Kontakten, die sich zusammen stark machen für diejenigen in unserer Gesellschaft, mit denen es das Leben weniger gut gemeint hat. Ein solches Netzwerk ist die Gemeinschaft sozial engagierter Unternehmen – GsU – in Krefeld.

Die Mitglieder der GsU Krefeld, allesamt Unternehmer aus der Region, machen sich mit verschiedenen Aktionen für soziale Projekte in Krefeld stark. Beispielsweise sammelten sie gemeinsam mit Kooperationspartnern und Krefelder Bürgern 8.000 alte Handys für die Initiative Krefeld für Kinder, die damit zwei Projekte an Krefelder Schulen fördern konnte. Die Ideen für diese Kreativspenden und andere Aktionen entwickeln die Unternehmer beim gemeinsamen monatlichen Business Breakfast. „Hier geht es um Zweierlei: um das soziale Engagement, aber auch um wertvolle Business-Kontakte, die durch unseren gemeinschaftlichen Einsatz entstehen", so Ulrich Bohnen, Gründer der GsU.

Sie sind Unternehmer und möchten die GsU-Gruppe in Krefeld als Gast besuchen? Oder haben Sie Fragen zur Mitgliedschaft? Dann finden Sie weitere Infos unter www.gsu-netzwerk.de oder auf Facebook.

© WFG Wirtschaftsförderungsgesellschaft Krefeld mbH

Impressum

WFG Wirtschaftsförderungsgesellschaft Krefeld mbH

Neue Linner Straße 87 | 47798 Krefeld | Tel.: +49 2151 82074-0 | Fax: +49 2151 82074-33
E-Mail: info@wfg-krefeld.de | www.wfg-krefeld.de
HRB Nr. 12492 - Amtsgericht Krefeld | USt-IdNr.: DE 266427371
Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Frank Meyer
Geschäftsführer: Eckart Preen

Newsletter abonnieren Newsletter weiterempfehlen Newsletter abbestellen Datenschutz