www.wfg-krefeld.de | info@wfg-krefeld.de | 0049 (0) 2151 82074-0

WFG-Newsletter 01|21

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Krefelder Unternehmerinnen und Unternehmer,

trotz der erst am Mittwoch beschlossenen weiteren Verlängerung des aktuellen Lockdowns, hoffen wir, dass Sie gut ins neue Jahr gestartet sind! Auch uns bereiten die aktuellen Entwicklungen Sorgen, sowohl was die allgemeine pandemische Lage angeht, als auch die wirtschaftliche Lage in den besonders von den Schließungen betroffenen Unternehmen. Daher setzen wir Hoffnung in die jüngst angekündigte Verbesserung der Überbrückungshilfe III des Bundes, über die wir dann hoffentlich im nächsten Monat konkreter berichten können.

Neben spannenden virtuellen Gesprächen Ende des Monats zum Umgang für Unternehmen mit dem Brexit, stellen wir Ihnen in diesem Newsletter die neue virtuelle Sprechstunde mit dem Fachbereich Migration und Integration der Stadt Krefeld vor. Hier bieten wir internationalen Unternehmen und Fachkräften eine erste Anlaufstelle für Fragen rund um aufenthaltsrechtliche Zusammenhänge und Beschäftigung von Personen aus Drittstaaten.

Wie gewohnt informieren wir Sie darüber hinaus in diesem Newsletter wieder über aktuelle Projekte und Veranstaltungen sowie Neuigkeiten vom Wirtschaftsstandort Krefeld. 

Bleiben Sie gesund!

Ihre Wirtschaftsförderung Krefeld

Sie möchten uns Neuigkeiten aus Ihrem Unternehmen zukommen lassen?
Dann schicken Sie eine E-Mail mit Ihren Informationen an:
newsletter@wfg-krefeld.de.

1. | Wettbewerb für geniale Geschäftsideen gestartet

Wer eine Unternehmensgründung in Krefeld zwischen dem 01. April 2019 und 31. März 2021 vorgenommen hat, kann sich freuen! Denn bereits zum fünften Mal verleiht die Wirtschaftsförderung gemeinsam mit der Volksbank und der Westdeutschen Zeitung den „Gründerpreis Krefeld“ – Award für starke Ideen. Wer sich bis zum 30. April 2021 bewirbt, hat die Chance auf einen Anteil des Preisgelds im Gesamtwert von 6.000 Euro sowie weitere tolle Preise.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.gruenderpreis-krefeld.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Ihre Ansprechpartnerin für die Bereitstellung der Unterlagen und für Rückfragen bei der Wirtschaftsförderung Krefeld:

Petra Rice | Tel.: 02151 82074-23
E-Mail: petra.rice@wfg-krefeld.de  

2. | Brexit: Gespräch über Auswirkungen für Unternehmen

Zu Beginn des Jahres 2020 fanden erstmalig die Krefelder Außenwirtschaftsgespräche des International Desks der Wirtschaftsförderung Krefeld statt. Im neuen Jahr startet die beliebte Veranstaltungsreihe in die nächste Runde.

Die Auftaktveranstaltung widmet sich dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union. Mit Beginn des Jahres 2021, dem Ende der sogenannten Übergangsperiode, ergeben sich grundsätzliche handelsrechtliche Neuregelungen, deren Auswirkungen auch Unternehmen am Niederrhein vor vielfältige Herausforderungen stellen.

Um Hilfestellungen und Informationen rund um den Brexit zu erhalten und sich auszutauschen, laden wir Sie im Rahmen der Krefelder Außenwirtschaftsgespräche zu der folgenden, virtuellen Veranstaltung ein:

Brexit: Welche Herausforderungen bestehen beim Handel mit dem Vereinigten Königreich? 

Referent: Jörg Schouren / IHK Mittlerer Niederrhein

Datum: 28.01.2021 von 16:00 - 17:00 Uhr

Anmeldung: bis zum 26.01.2021 unter: international@wfg-krefeld.de.

3. | Regelmäßige Sprechstunde mit FB Migration und Integration

Mit der Eröffnung eines neuen Servicecenters hat der Fachbereich Migration und Integration der Stadt Krefeld im Jahr 2020 bereits ein bauliches Zeichen gesetzt: Krefeld ist international, Krefeld ist weltoffen. Das gilt seit jeher in besonderer Weise auch für internationale Unternehmen und Fachkräfte in Krefeld. Um die Leistungen für diese noch weiter zu verbessern, wird jetzt ein zusätzlicher innovativer Service in Kooperation mit dem International Desk der Wirtschaftsförderung Krefeld angeboten. 

Um in internationalen Fragen gezielt zu beraten, bietet das International Desk der Wirtschaftsförderung Krefeld ab 2021 eine regelmäßige Sprechstunde mit dem Fachbereich Migration und Integration der Stadt Krefeld an. Nationale und internationale ArbeitgeberInnen sowie FirmengründerInnen und internationale Fachkräfte bekommen hier eine erste Anlaufstelle für die Klärung aufenthaltsrechtlicher Zusammenhänge in Bezug auf die Selbstständigkeit und Beschäftigung von Personen aus Drittstaaten (Staaten außerhalb der EU).

Dieser Service wird durch die Beratungsleistung (z.B. Standortberatung, Netzwerkangebote u. Ä.) und Begleitung von MitarbeiterInnen des International Desk der Wirtschaftsförderung zu Terminen beim Fachbereich Migration und Integration ergänzt und soll internationalen Firmen, GründerInnen und ArbeitnehmerInnen den Zugang zu Geschäftstätigkeiten in Krefeld erleichtern.

Die erste Veranstaltung findet am 11.02.21 zwischen 09:00 Uhr und 12:00 Uhr statt. Dann bietet eine Mitarbeiterin des Fachbereiches Migration und Integration eine „Sprechstunde International“ in den virtuellen Räumlichkeiten der Wirtschaftsförderung Krefeld an.

Eine vorherige Anmeldung unter International@WFG-Krefeld.de bei Ricarda Stamms und Dr. Simon Jenniches vom International Desk der Wirtschaftsförderung Krefeld ist notwendig.

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:

Ricarda Stamms | Tel.: 02151 82074-17
E-Mail: ricarda.stamms@wfg-krefeld.de 

4. | Stadtverwaltung Krefeld: Stellenausschreibung

Zur Verstärkung ihres Teams sucht die Stadt Krefeld für das Dezernat für Wirtschaft, Digitales und Internationales

einen/eine Referent/in Wirtschaft und Internationales (m/w/d) in Vollzeit.

Neben eines abgeschlossenen wissenschaftlichen Hochschulstudiums (Diplom, Master, Magister, o.ä.), vorzugsweise in Wirtschafts-, Sozial- oder Regionalwissenschaften bzw. (Wirtschafts-) Geographie, sollten Interessierte vor allem über verhandlungssichere Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift (mindestens Niveau C1) sowie sehr gute Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache (mindestens Niveau B2) verfügen. Neben der Koordination der Aktivitäten zur mittelstandsorientierten Stadtverwaltung einschließlich der Betreuung der Anliegen einzelner Unternehmen gehört auch die Kommunikation mit ausländischen ProjektpartnerInnen zu den vielfältigen und spannenden Aufgaben.

Die gesamte Stellenausschreibung, sowie Kontaktdaten zur Bewerbung finden Sie auf der Website der Stadt Krefeld.

Die Bewerbungsfrist endet am 05.02.2021.

Für fachliche Fragen zur genannten Stelle steht Ihnen Eckart Preen, in seiner Position als Leiter des Dezernats für Wirtschaft, Digitales und Internationales, unter 02151-86 1080 oder per Mail (eckart.preen@krefeld.de) gerne zur Verfügung.

5. | Deutsche Bundesstiftung Umwelt fördert "Grüne" Startups

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) fördert Unternehmensgründungen und Startups, die auf innovative Weise Lösungen für Umwelt, Ökologie und Nachhaltigkeit mit dem Schwerpunkt Digitalisierung verbinden. Besonders wichtig ist dabei die ökologische Nachhaltigkeit, vor allem wenn ein gesellschaftlicher Mehrwert gegenüber der heutigen Situation erzeugt wird. Gefördert werden die Startups und Gründungen dabei finanziell und in ihren unternehmerischen Kompetenzen und Fähigkeiten:

  • Begleitung durch ReferentInnen der Deutschen Bundesstiftung Umwelt
  • Begleitung durch ehrenamtliche Mentorinnen und Mentoren aus dem DBU-Netzwerk
  • Coaching-Seminare zur Förderung von Unternehmerkompetenzen
  • Einbindung in das Kompetenznetzwerk nachhaltig.digital

 Dies sind die Rahmenbedingungen der Förderung:

  • Gefördert werden Startups in der Gründungsphase, sowie Startups, die nicht älter als 5 Jahre sind
  • Maximale Fördersumme:  125.000 € pro Projekt
  • Es können die Arbeitsstunden im Projekt, Sachkosten für die Ausstattung, sowie die Hinzuziehung von Know-how gefördert werden
  • Die Laufzeit beträgt bis zu 24 Monate

Weitere Details finden Sie im Leitfaden zur Antragstellung auf der Website der DBU.

6. | NRW.BANK: Vollautomatisiertes Förderprogramm

Durch das vollautomatisierte Förderprogramm NRW.BANK.Universal Direkt sollen durch eine sofortige Zusage der NRW.BANK für Darlehen Arbeits- und Ausbildungsplätze geschaffen und gesichert werden.

Gefördert werden mittelständische Unternehmen und Angehörige  der freien Berufe, die bereits seit zwei Jahren erfolgreich am Markt tätig sind und als Einzelfirma, e.K., GbR, Partnerschaftsgesellschaft, OHG, KG, GmbH, GmbH & Co. KG oder AG firmieren. Dabei sind Unternehmen bestimmter Branchen (Liste bei NRW.Bank einzusehen) und Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten von der Förderung ausgeschlossen.

Förderfähig sind grundsätzlich Vorhaben, die einen dauerhaften wirtschaftlichen Erfolg erwarten lassen, deren Gesamtfinanzierung gesichert ist und für die die Finanzierungszwecke

    • gewerbliche Baukosten
    • Grunderwerb zur Eigennutzung
    • technische Anlagen/Maschinen
    • BGA /Fuhrpark
    • Warenlager
    • allgemeiner Betriebsmittelbedarf

      vorgesehen sind.

      Der Investitionsort muss in Nordrhein-Westfalen liegen. Der Finanzierungsanteil liegt bei 100% der förderfähigen Investitionen und/oder Betriebsmittel. Die Höchstsumme beträgt 1 Mio. Euro.

      Laufzeiten, Darlehenskonditionen, Besicherungen und alles über das Antragsverfahren finden Sie auf der Website der NRW.BANK.

      Gerne helfen Ihnen unsere Kolleginnen Petra Rice und Marleen Meyer bei weiteren Fragen weiter:

      Marleen Meyer
      Tel.: 02151 82074-30 | E-Mail: marleen.meyer@wfg-krefeld.de

      Petra Rice
      Tel.: 02151 82074-23 | E-Mail: petra.rice@wfg-krefeld.de

      7. | Unibridge: Deutsch-Chinesische Jobvermittlung

      Sie sind auf der Suche nach deutsch-chinesischen Talenten für Ihr Unternehmen und möchten schnell hochwertige Kandidatinnen und Kandidaten für ein Projekt oder eine Stelle finden? UNIBRIDGE kann weiterhelfen. 

      UNIBRIDGE unterstützt deutsch-chinesische Unternehmen bei der Suche nach geeigneten Schnittstellen-Talenten. Mit einem großen Netzwerk aus mehr als 15.000 deutsch-chinesischen Studierenden, Absolventinnen und Absolventen, sowie Young Professionals mit 1 bis 3 Jahren Berufserfahrung stellt UNIBRIDGE innerhalb von einer Woche einen geeigneten Kandidatenpool für Ihre Stellenausschreibung zusammen.

      Bis zum 31.01.2021 bietet Ihnen UNIBRIDGE die erste Jobvermittlung kostenlos an, sodass Sie die Dienstleistung ohne Risiken testen können. Füllen Sie einfach dieses Formular aus und das UNIBRIDGE-Team wird sich anschließend mit Ihnen in Verbindung setzen.

      Für weitere Infos kontaktieren Sie gerne:

      Ricarda Stamms | Tel.: 02151 82074-17
      E-Mail: ricarda.stamms@wfg-krefeld.de

      8. | Weiterbildung an der Hochschule Niederrhein

      Wie werden Daten effizient analysiert und Prognosemodelle erstellt, um kostengünstig Produkte und Prozesse zu optimieren? In den letzten zehn Jahren hat uns das maschinelle Lernen als Teilbereich der Künstlichen Intelligenz unter anderem selbstfahrende Autos, Sprach- und Bilderkennung und effektive Websuche ermöglicht. Lernende Systeme können überall dort angewendet werden, wo Muster in Daten vorhanden sind. In unserem Hochschulzertifikatskurs „Machine Learning - Von der Datenaufbereitung zum digitalen Zwilling“ lernen Sie die effektivsten Techniken des maschinellen Lernens kennen und erfahren, wie Sie sie umsetzen. Sie lernen nicht nur die theoretischen Grundlagen, sondern auch das praktische Know-how, um diese Techniken schnell und effektiv auf neue Probleme anzuwenden.

      Starttermin: 10.06.2021

      Alle weiteren Kursinformationen finden Sie hier.

      9. | Glasfaserausbau in Krefelder Gewerbegebieten

      Für die Gewerbegebiete Gellep-Stratum und Krefeld Hafen (Nord) plant die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser den weiteren Ausbau des Glasfasernetzes in Krefeld. Um dies realisieren zu können, werden Anfragen gebündelt, um so bis zum 19.04.2021 eine ausreichende Anzahl an teilnehmenden Unternehmen für den Ausbau zu gewinnen. Dafür bietet die Deutsche Glasfaser eine kostenlose und unverbindliche Beratung für die in den beiden Gewerbegebieten ansässigen Unternehmen an.

      Eine kurzfristige Terminvereinbarung für eine individuelle, halbstündige Beratung (telefonisch, per Video oder persönlich) ist über die jeweiligen Ansprechpartner möglich:

      Ansprechpartner für das Gewerbegebiet Gellep-Stratum:

      Till Ahrens, t.ahrens@deutsche-glasfaser.de; Tel: 02861 6806 1165

      Ansprechpartner für das Gewerbegebiet Krefeld Hafen (Nord):

      Serdar Karafil, s.karafil@deutsche-glasfaser.de; Tel: 02861 890 60 888

      10. | Erfolgreiche Sammelaktion für Krefelder Kinderschutzbund

      Der Evonik-Standort Krefeld unterstützt die Arbeit des Krefelder Kinderschutzbunds mit einer Spende in Höhe von 2450 Euro. 950 Euro stammen aus der traditionellen Weihnachtssammlung der Nachwuchskräfte am Standort, den übrigen Betrag stockte die Standortleitung auf. Die Mitarbeitenden der Firmen Evonik, Solenis, Bozzetto und Sudarshan haben sich an der Sammelaktion Ende 2020 beteiligt.

      Der Kinderschutzbund freut sich indes sehr über die Spende, da in Krefeld viele Kinder unter Gewalt, Armut und mangelnder Bildung leiden. In der Corona-Pandemie hätten schulischer Druck, Einsamkeit und auch familiäre Probleme weiter zugenommen. „Gerade deshalb sind wir auf Spenden angewiesen, um unsere Hilfsangebote für die Kinder und Familien weiter auszubauen“, sagte Birgit August, Vorsitzende des Kinderschutzbundes. Die Spende der Evonik-Sammelaktion fließt in zwei neue Gruppenangebote: „Ankerpunkt“ für Kinder, deren Familienangehörige schwer erkrankt sind, und „Wolkenanker“, eine Trauergruppe für Kinder und Jugendliche.

      © WFG Wirtschaftsförderungsgesellschaft Krefeld mbH

      Impressum

      WFG Wirtschaftsförderungsgesellschaft Krefeld mbH

      Neue Linner Straße 87 | 47798 Krefeld | Tel.: +49 2151 82074-0 | Fax: +49 2151 82074-33
      E-Mail: info@wfg-krefeld.de | www.wfg-krefeld.de
      HRB Nr. 12492 - Amtsgericht Krefeld | USt-IdNr.: DE 266427371
      Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Frank Meyer
      Geschäftsführer: Eckart Preen

      Newsletter abonnieren Newsletter weiterempfehlen Newsletter abbestellen Datenschutz