Wirtschaftsförderung und Werbegemeinschaft gemeinsam für den Krefelder Einzelhandel

Unter allen Branchen, die in Krefeld und anderswo in erheblichem Maße unter den Auswirkungen der Corona-Krise zu leiden haben, sticht seit der behördlich verordneten Schließung fast sämtlicher Geschäfte Mitte dieser Woche der Einzelhandel in besonderer Weise hervor.

Nicht nur, dass ebenso wie bei Restaurants und Cafés die Dauer der Schließung derzeit unabsehbar ist, so steht zumindest in vielen Sortimenten des Einzelhandels auch noch ein negativer Langfristeffekt zu befürchten, wenn die Kundschaft während der Krise noch stärker als zuvor auf Online-Kanäle ausweicht und dies zu einer eingeübten Verhaltensweise wird.

„Dem sollten wir zumindest hier in Krefeld etwas entgegensetzen“, dachte man sich daher bei der Wirtschaftsförderung Krefeld und erinnerte sich an das letzte Gespräch mit der Werbegemeinschaft und an den „Krefelder Geschenkgutschein“.

Dieser lässt sich in verschiedenen Stückelungen erwerben und kann bei rund 50 verschiedenen Geschäften der Krefelder Innenstadt eingesetzt werden. 

Die Wirtschaftsförderung hat der Werbegemeinschaft die Abnahme von Geschenkgutscheinen im Gegenwert von 10.000 Euro zugesagt und wird daher 250 Gutscheine im Wert von jeweils 40 Euro verlosen.

„So schlimm die Lage derzeit auch sein mag und so trostlos ein Gang durch die Fußgängerzone momentan ist: Es wird ein Leben nach Corona geben und dann wird der Einkaufsbummel in Krefeld wieder richtig Spaß machen - und mit einem 40-Euro-Gutschein in der Tasche noch ein bisschen mehr“, beschreibt WFG-Geschäftsführer Eckart Preen seine Motivation für diese Idee. „Wir sind selbst seit dem vergangenen Herbst mit unserem Büro in der Innenstadt ansässig und wollen hier mit dieser Gutscheinaktion ein Zeichen für die Zeit nach den Einschränkungen setzen“, so Eckart Preen weiter.

„Wir freuen uns sehr über diese schöne Initiative und die wertvolle Unterstützung in schwierigen Zeiten und werden auch über die Gutscheinaktion hinaus unseren Kundinnen und Kunden nach dem Ende der Krise sicher wieder ein positives Einkaufserlebnis in unseren Mitgliedsbetrieben und der Krefelder City bieten“, unterstreicht Christoph Borgmann, Vorsitzender der Krefelder Werbegemeinschaft, die Bedeutung der gemeinsam vorgestellten Idee. Er fügt hinzu, dass „selbstverständlich jederzeit neue Einzelhändler der Werbegemeinschaft und dem System des Krefelder Geschenkgutscheins beitreten können“.

Eckart Preen ergänzt: „Natürlich ist uns klar, dass wir mit diesem Betrag allein nicht den innerstädtischen Einzelhandel retten können. Aber wir möchten die Menschen in Krefeld natürlich auch zum Nachdenken und zur Nachahmung anregen – und da ist es aus unserer Sicht sinnvoller, zum nächsten geeigneten Anlass den Krefelder Geschenkgutschein zu erwerben als den Gutschein eines internationalen E-Commerce-Giganten, die ohnehin bereits zu den Gewinnern der Krise gehören.“

 

Die Gutscheinaktion endete am 11. April!

Rund 800 Personen nutzten bis zum 11. April ihre Chance. Nun wurden die Gewinner per E-Mail kontaktiert und erhalten in den nächsten Tagen per Post ihren Geschenkgutschein.

Mit der Aktion möchte die Wirtschaftsförderung Krefeld auch zum Nachdenken und Nachahmen anregen. Wer zum nächsten geeigneten Anlass noch eine Geschenkidee braucht, findet eine Liste aller Verkaufsstellen des Krefelder Geschenkgutscheins sowie die teilnehmenden Händler unter: www.werbegemeinschaft-kr.de/der-krefelder-geschenkgutschein.