Ihre direkten Ansprechpartner

Eckart Preen

Geschäftsführer

Tel.: 02151-82074-0

> E-Mail

Aktuelles

Weiterer Grundstücksverkauf in Fichtenhain: HPZ kommt an die Kommunikationsstraße

Der Businesspark Fichtenhainer Allee entwickelt sich langsam aber sicher zu einem immer beliebteren Unternehmensstandort: Nur wenige Monate nach der Eröffnung von Tamasu Butterfly und dem Spatenstich bei der Firma INCAS hat nun das Heilpädagogische Zentrum Krefeld gGmbH (HPZ) ein rund 3.700 m² großes Grundstück an der Kommunikationsstraße erworben.

Damit geht die erfolgreiche Vermarktung des Gewerbegebietes durch die zur Wirtschaftsförderung gehörende GGK Grundstücksgesellschaft der Stadt Krefeld mbH & Co. KG auch im 2. Quartal 2017 unvermindert weiter.

Für das HPZ bedeutet der Erwerb eine bedeutsame Investition und Expansion im Jahr des fünfzigjährigen Bestehens, welches vor wenigen Wochen gefeiert wurde.

Der Käufer beabsichtigt, in Fichtenhain eine Gewerbeimmobilie für psychisch behinderte Menschen zu bauen. Geplant sind eine Verwaltungseinheit, ein Lagerbereich, Werkstattfläche sowie ein kleines Bistro.

In dieser Einrichtung sollen ca. 75 Arbeitsplätze für Mitarbeiter und ca. 15 Arbeitsplätze für Gruppen- und Betreuungspersonal geschaffen werden. Neben den klassischen Dienstleistungen wie Fahrradreparaturen und Malerarbeiten werden dort auch Verpackungs- und Konfektionierungstätigkeiten stattfinden.

 

Erlebe Fernreisen: Unternehmen mit 100 Beschäftigten zieht in die Krefelder Innenstadt

Zum 01. November 2017 wird der Spezialreiseanbieter Erlebe Fernreisen seinen Standort vom Airport Weeze in die Krefelder Innenstadt verlagern. Dort wird das Unternehmen mit seinen rund 100 Beschäftigten eine etwa 2.000 Quadratmeter große Bürofläche im früheren „City-Haus“ beziehen, welches nun unter Urbanum firmiert und unter der Ägide des neuen Eigentümers Frank Kocken durch Architekt Andreas Schlösser durchsaniert wird: Das gab die aus Stefanie Härpfer und Ralf Wiemann bestehende Unternehmensleitung im Beisein von Oberbürgermeister Frank Meyer und WFG-Geschäftsführer Eckart Preen kürzlich auf einer Pressekonferenz im Krefelder Rathaus bekannt.

Krefeld setzte sich in dem kurz vor Weihnachten durch das Unternehmen eröffneten Standortwettbewerb gegen mehrere Mitbewerber vom Niederrhein durch, wozu nach Aussage der Unternehmensleitung bei der Pressekonferenz auch die Standortpräsentation vor Ort seitens der Wirtschaftsförderung sowie der gute und schnelle Service durch Stadt und WFG einen wesentlichen Beitrag leisteten.

„Die Ansiedlung eines innovativen und schnell wachsenden Unternehmens mit jetzt bereits rund 100 gut qualifizierten jungen Mitarbeitern ist eine herausragend gute Nachricht für den Wirtschaftsstandort Krefeld und ein wichtiger Impuls speziell für die Innenstadt“, sagte WFG-Chef Preen beim Termin mit den Medienvertretern und ergänzte: „Wir freuen uns, dass wir mit einem eigens für das Unternehmen erstellten Imagefilm erfolgreiche Überzeugungsarbeit leisten konnten und fühlen uns bestätigt, dass das Thema `Fachkräfte´ als Standortfaktor eine stetig wachsende Bedeutung erlangt.“

Infos zum Angebot des Unternehmens: www.erlebe-fernreisen.de