Ihre direkten Ansprechpartner

Eckart Preen

Geschäftsführer
Tel.: 02151 82074-0

> E-Mail

Ricarda Stamms

Internationale Projekte
Office Management

Tel.: 02151 82074-17

> E-Mail

Aktuelles

Krefelder Perspektivwechsel mit NRW-Kreativpreis ausgezeichnet

Das vom Stadtmarketing, der WFG-Krefeld und dem Chempark gemeinsam ins Leben gerufene Projekt „Krefelder Perspektivwechsel“ ist mit dem #urbanana-Award ausgezeichnet worden. Der Preis zeichnet kreative Projekte im Städtetourismus in Nordrhein-Westfalen aus. „Wir sind wirklich glücklich, dass der "Krefelder Perspektivwechsel" bereits jetzt so viel Aufmerksamkeit auf Krefeld lenkt“, kommentiert Stadtmarketingleiter Uli Cloos die Auszeichnung, die er aus den Händen der NRW-Tourismus-Geschäftsführerin Dr. Heike Döll-König erhalten hat.

Der „Krefelder Perspektivwechsel“ ist eines von 68 nominierten Projekten, von denen sechs als Sieger prämiert wurden. Die Preisverleihung fand im Rahmen der ersten Kunstmesse „Art Düsseldorf“ statt. Der Wettbewerb hat neue Formen von Angeboten im Bereich Kreativtourismus, innovative stadttouristische Informationsangebote und neue Formen der Zusammenarbeit von Kreativwirtschaft und Tourismuswirtschaft in NRW gesucht. Maßgeblich für die Bewertung der Jury waren der Innovationsgrad und das Wertschöpfungspotential der Idee. Im Sommer hat das Konzept des "Krefelder Perspektivwechsels" bereits den German Brand Award, eine einzigartige Auszeichnung für herausragende Markenführung, gewonnen (siehe Foto).

China in NRW

NRW.INVEST veranstaltete gemeinsam mit der Business Metropole Ruhr GmbH, der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Duisburg sowie der Deutsch-Chinesischen Wirtschaftsvereinigung e.V. bereits zum sechsten Mal das Business and Investors Forum China. Zum diesjährigen Forum kamen über 530 Manager und Experten aus China und Deutschland nach Duisburg, um sich über Zukunftsthemen der Digitalwirtschaft auszutauschen. Das Forum gilt als wichtiges Netzwerktreffen, das Investoren die Chance bietet, chinesisch-deutsche Projekte zu initiieren.

NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart betonte in seinem Grußwort: „Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Energiewende und neue Konzepte der Mobilität bieten Chancen für die chinesische und nordrhein-westfälische Wirtschaft.“ Im Keynote-Talk berichtete Dr. Reinhold Achatz, Technologiechef der thyssenkrupp AG, über die Rolle von Industrie 4.0 in der Entwicklung des Unternehmens vom Stahlgiganten zur internationalen Technologiegruppe.

Darüber hinaus diskutierten Hong Yang, Geschäftsführer der Minmetals Germany GmbH, Toni Cheng, Geschäftsführer der Sengled GmbH, und Dr. Julian Bosch, Geschäftsführer der Intrapore GmbH, zu innovativen Ansätzen der Energie- und Ressourceneffizienz. Alexander Jobst, Marketingvorstand des FC Schalke 04, und Niklas Friederichsen, Head of Product and Sales der Mapudo GmbH, legten in einem weiteren Panel den Fokus auf digitale Handelsprozesse.